Traditionelle Rezepte

Japan debütierte Kit Kat Sushi und es sieht fantastisch aus

Japan debütierte Kit Kat Sushi und es sieht fantastisch aus


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Japans neues Kit Kat Sushi beinhaltet keine Fische

Japans neues Kit Kat Sushi begann als Aprilscherz, aber jetzt existiert es wirklich für eine begrenzte Zeit in Tokio.

Japan hat Gourmet-Kit Kats, Kit Kats mit Teegeschmack und sogar 24-karätige Gold-Kit Kats. Jetzt gibt es in Japan Kit Kat Sushi, und es sieht ziemlich cool aus.

Das Kit Kat Sushi wurde kreiert, um an die historische Eröffnung des ersten straßenseitigen Kit Kat Süßwarenladens in Japan zu erinnern. Es gibt bereits viele Kit Kat-Spezialgeschäfte in Japan, aber alle befinden sich in Kaufhäusern oder Einkaufszentren. Dieses neue wird laut Kotaku eine eigene Ladenfront direkt an der Straße in Tokios noblem Ginza-Viertel haben.

Der neue Store wollte zur Eröffnung eine besondere, limitierte Sorte kreieren. Letztes Jahr wurde Kit Kat Sushi als Aprilscherz gehänselt, aber jetzt existiert es wirklich.

Jedes Kit Kat-Set enthält drei "Sushi"-Stücke, die wie Thunfisch-, Ei- und Seeigelrollen aussehen - aber es gibt keinen echten Fisch. Das Sushi „Thunfisch“ ist wirklich ein Himbeer-Kit Kat auf Puffreis mit weißer Schokolade. Das Sushi „Seeigel“ besteht aus Melone und Mascarpone Kit Kats, die in Algen gewickelt sind. Das „Ei“-Sushi ist wirklich ein Kürbispudding-Kit Kat auf Puffreis mit weißer Schokolade und umwickelt mit einem kleinen Gürtel aus Algen.

Das Dreierset kostet 26 US-Dollar und ist vom 2. bis 4. Februar im Ginza Kit Kat-Shop erhältlich.


Alles über Sushi, das berühmteste japanische Essen!

Sushi ist der erste Name, der uns einfällt, wenn die japanische Küche erwähnt wird. Sushi ist vielleicht das bekannteste japanische Gericht der Außenwelt. Es ist ein Rezept, das aus Reis und Fisch mit Essiggeschmack besteht. Es gibt jedoch viele Variationen von Sushi, die Menschen außerhalb Japans weniger bekannt sind.

Sushi ist ein altes Gericht aus der Tang-Dynastie. Es besteht seit jeher aus fermentiertem Fisch und Reis, und das Wort Sushi bedeutet etwas, das sauer schmeckt. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet Sushi nicht „roher Fisch“. Es bedeutet „Essigreis“.

Sushi hat sich zu einem kunstvollen, einzigartigen kulinarischen Erlebnis entwickelt. In seiner frühesten Form wurde getrockneter Fisch zur Konservierung zwischen zwei mit Essig getränkte Reisstücke gelegt. Der Nori (Algen) wurde später hinzugefügt, um zu verhindern, dass die Finger klebrig werden.

Das japanische Wort su bedeutet Essig und shi kommt von Meshi, dem japanischen Wort für Reis, daher ist Sushi mit Essig gesüßter Reis. Nun wird der Begriff verwendet, um ein fingergroßes Stück rohen Fisch oder Schalentiere auf einem Reisbett oder einfach zu beschreiben den Verzehr von rohem Fisch nach japanischer Art. Dies kann so wie es ist gegessen werden oder wird oft in Shoyu (japanische Sojasauce) getaucht und dann gegessen. Bei der Zubereitung des Gerichts sollte mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, und die vielen Zubereitungsarten des Essens zeigen die Bedeutung des Aussehens für den gebildeten Verbraucher. Sushi ist ebenso ein Kunstwerk wie ein Essen, und obwohl es jetzt in einem westlichen "schnellen und einfachen" Servierstil erhältlich ist, sind die traditionellen Methoden weit davon entfernt.

Sushi, das wir heute sehen, ist einfach und schnell zubereitet, da es nicht fermentiert werden muss, und seine Popularität hat sich bei Straßenverkäufern und kleinen Restaurants, die heute verschiedene Sushi-Variationen servieren, um das Vielfache erhöht.

Es gibt vegetarisches Sushi und auch Sushi mit Fisch und Fleisch, entweder roh oder gekocht. Es gibt drei Hauptarten von Sushi. Sie sind Maki-Sushi, Nigiri-Sushi und Oshi-Sushi.

Für Nigiri Sushi wird eine Scheibe roher oder gekochter Fisch oder Schalentiere auf einen Hügel mit Essigreis gepresst, mit etwas Wasabi dazwischen. In einigen Fällen verwendet Nigiri-Sushi einen kleinen Streifen gerösteter Algen namens Nori, um die gesamte Mischung zusammenzubinden. Nigiri-Sushi wird allgemein als Zwei-Arten-Sushi bezeichnet, weil es aus zwei Zutaten besteht: Sushi-Reis und ein einziges Topping. Der Belag ist auch als Neta bekannt und hat normalerweise die Form einer Art von Meeresfrüchten wie Thunfisch, Aal, Schellfisch, Maifisch, Schnapper, Oktopus oder Garnele. Je nach Fischsorte kann er roh in dünnen Scheiben, gegrillt oder im Teig gebacken serviert werden.

Für Maki Sushi werden Schichten von rohem oder gekochtem Fisch oder Schalentieren, Gemüse und Essigreis auf einem Blatt getrockneten Seetangs zu einem Zylinder gerollt und dann in Stücke geschnitten. Das Wort Maki bedeutet "Rollen". Es gibt eine Vielzahl von Arten, einschließlich Uramaki, das komplex ist und die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Kochs erfordert. Andere wie Temaki sind sehr einfach zuzubereiten und werden häufig zu Hause und bei gesellschaftlichen Zusammenkünften gegessen. Uramaki ist eine Inside-Out-Rolle, was bedeutet, dass der Sushi-Reis außen liegt. Nori wird mit Sushireis bedeckt und dann umgedreht. Die Füllungen werden hinzugefügt und der Maki wird aufgerollt. Die Rolle kann dann eingetaucht oder mit Beilagen wie Sesam oder Fischrogen belegt werden. Diese Art von Maki ist außerhalb Japans häufiger anzutreffen und umfasst die bekannten California- und Philadelphia-Rollen. Emaki ist eine Sushi-Rolle in Kegelform. Nori-Blätter werden halbiert, sodass an einer Ecke ein kleiner Haufen Sushireis und Füllungen hergestellt werden kann. Dann wird der Nori fest in eine konische Form gerollt, die leicht mit der Hand gehalten werden kann, während er in eine Auswahl an Saucen, darunter Sojasauce und Wasabi, getaucht und gegessen wird. Diese Handrollen sind eine lässigere Art von Sushi und haben auch eine lustige Optik, wobei die Zutaten wie ein Füllhorn aus dem Kegel fließen.

Oshi Sushi oder Oshizushi ist eine Sushi-Art aus Osaka. Es bedeutet “gepresstes Sushi” oder wird auch “Box Sushi” genannt. Dies ist eine der ältesten Sushi-Formen und stammt von der alten Methode der Konservierung von Fisch ab, indem man ihn fest in Kisten mit fermentiertem Reis verpackt. Heutzutage ist gepresstes Sushi aus Sushireis und Makrele eine der beliebtesten Formen von Speisen zum Mitnehmen, die japanische Reisende an Flughäfen kaufen. Eine Holzform, Oshibako genannt, wie sie für diese Sushi-Form verwendet wird. Traditionelle Formen werden aus Holz, hauptsächlich Zypresse oder Zeder, hergestellt, ähnlich denen, die für die japanische Sushi-Reis-Mischwanne (oder Hangiri) verwendet werden. Günstigere Varianten sind meist aus Kiefernholz. Die Box besteht normalerweise aus drei Teilen: Der rechteckige Boxteil, der aus den Wänden, dem Boden und der Oberseite besteht.

Sushi ist eine authentische japanische Küche, die wirklich weltweit bekannt ist und in der Tat sehr komplex ist, egal wie klein sie physisch aussehen mag. Es ist nicht nur ein einfaches Gericht, sondern sehr lecker und passt zu allen Geschmacksnerven, egal wo auf der Welt Sie sich befinden.


Alles über Sushi, das berühmteste japanische Essen!

Sushi ist der erste Name, der uns einfällt, wenn die japanische Küche erwähnt wird. Sushi ist vielleicht das bekannteste japanische Gericht der Außenwelt. Es ist ein Rezept, das aus Reis und Fisch mit Essiggeschmack besteht. Es gibt jedoch viele Variationen von Sushi, die Menschen außerhalb Japans weniger bekannt sind.

Sushi ist ein altes Gericht aus der Tang-Dynastie. Es besteht seit jeher aus fermentiertem Fisch und Reis, und das Wort Sushi bedeutet etwas, das sauer schmeckt. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet Sushi nicht „roher Fisch“. Es bedeutet „Essigreis“.

Sushi hat sich zu einem kunstvollen, einzigartigen kulinarischen Erlebnis entwickelt. In seiner frühesten Form wurde getrockneter Fisch zur Konservierung zwischen zwei mit Essig getränkte Reisstücke gelegt. Der Nori (Algen) wurde später hinzugefügt, um zu verhindern, dass die Finger klebrig werden.

Das japanische Wort su bedeutet Essig und shi kommt von Meshi, dem japanischen Wort für Reis, daher ist Sushi mit Essig gesüßter Reis. Nun wird der Begriff verwendet, um ein fingergroßes Stück rohen Fisch oder Schalentiere auf einem Reisbett oder einfach zu beschreiben den Verzehr von rohem Fisch nach japanischer Art. Dies kann so wie es ist gegessen werden oder wird oft in Shoyu (japanische Sojasauce) getaucht und dann gegessen. Bei der Zubereitung des Gerichts sollte mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, und die vielen Zubereitungsarten des Essens zeigen die Bedeutung des Aussehens für den gebildeten Verbraucher. Sushi ist ebenso ein Kunstwerk wie ein Essen, und obwohl es jetzt in einem westlichen "schnellen und einfachen" Servierstil erhältlich ist, sind die traditionellen Methoden weit davon entfernt.

Sushi, das wir heute sehen, ist einfach und schnell zubereitet, da es nicht fermentiert werden muss, und seine Popularität hat sich bei Straßenverkäufern und kleinen Restaurants, die heute verschiedene Sushi-Variationen servieren, um das Vielfache erhöht.

Es gibt vegetarisches Sushi und auch Sushi mit Fisch und Fleisch, entweder roh oder gekocht. Es gibt drei Hauptarten von Sushi. Sie sind Maki-Sushi, Nigiri-Sushi und Oshi-Sushi.

Für Nigiri Sushi wird eine Scheibe roher oder gekochter Fisch oder Schalentiere auf einen Hügel mit Essigreis gepresst, mit etwas Wasabi dazwischen. In einigen Fällen verwendet Nigiri-Sushi einen kleinen Streifen gerösteter Algen namens Nori, um die gesamte Mischung zusammenzubinden. Nigiri-Sushi wird allgemein als Zwei-Arten-Sushi bezeichnet, weil es aus zwei Zutaten besteht: Sushi-Reis und ein einziges Topping. Der Belag ist auch als Neta bekannt und hat normalerweise die Form einer Art von Meeresfrüchten wie Thunfisch, Aal, Schellfisch, Maifisch, Schnapper, Oktopus oder Garnele. Je nach Fischsorte kann er roh in dünnen Scheiben, gegrillt oder im Teig gebacken serviert werden.

Für Maki Sushi werden Schichten von rohem oder gekochtem Fisch oder Schalentieren, Gemüse und Essigreis auf einem Blatt getrockneten Seetangs zu einem Zylinder gerollt und dann in Stücke geschnitten. Das Wort Maki bedeutet "Rollen". Es gibt eine Vielzahl von Arten, einschließlich Uramaki, das komplex ist und die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Kochs erfordert. Andere wie Temaki sind sehr einfach zuzubereiten und werden häufig zu Hause und bei gesellschaftlichen Zusammenkünften gegessen. Uramaki ist eine Inside-Out-Rolle, was bedeutet, dass der Sushi-Reis außen liegt. Nori wird mit Sushireis bedeckt und dann umgedreht. Die Füllungen werden hinzugefügt und der Maki wird aufgerollt. Die Rolle kann dann eingetaucht oder mit Beilagen wie Sesam oder Fischrogen belegt werden. Diese Art von Maki ist außerhalb Japans häufiger anzutreffen und umfasst die bekannten California- und Philadelphia-Rollen. Emaki ist eine Sushi-Rolle in Kegelform. Nori-Blätter werden halbiert, sodass an einer Ecke ein kleiner Haufen Sushireis und Füllungen hergestellt werden kann. Dann wird der Nori fest in eine konische Form gerollt, die leicht mit der Hand gehalten werden kann, während er in eine Auswahl an Saucen, darunter Sojasauce und Wasabi, getaucht und gegessen wird. Diese Handrollen sind eine lässigere Art von Sushi und haben auch eine lustige Optik, wobei die Zutaten wie ein Füllhorn aus dem Kegel fließen.

Oshi Sushi oder Oshizushi ist eine Sushi-Art aus Osaka. Es bedeutet “gepresstes Sushi” oder wird auch “Box Sushi” genannt. Dies ist eine der ältesten Sushi-Formen und stammt von der alten Methode der Konservierung von Fisch ab, indem man ihn fest in Kisten mit fermentiertem Reis verpackt. Heutzutage ist gepresstes Sushi aus Sushireis und Makrele eine der beliebtesten Formen von Speisen zum Mitnehmen, die japanische Reisende an Flughäfen kaufen. Eine Holzform, Oshibako genannt, wie sie für diese Sushi-Form verwendet wird. Traditionelle Formen werden aus Holz, hauptsächlich Zypresse oder Zeder, hergestellt, ähnlich denen, die für die japanische Sushi-Reis-Mischwanne (oder Hangiri) verwendet werden. Günstigere Varianten sind meist aus Kiefernholz. Die Box besteht normalerweise aus drei Teilen: Der rechteckige Boxteil, der aus den Wänden, dem Boden und der Oberseite besteht.

Sushi ist eine authentische japanische Küche, die wirklich weltweit bekannt ist und in der Tat sehr komplex ist, egal wie klein sie physisch aussehen mag. Es ist nicht nur ein einfaches Gericht, sondern sehr lecker und passt zu allen Geschmacksnerven, egal wo Sie sich auf der Welt befinden.


Alles über Sushi, das berühmteste japanische Essen!

Sushi ist der erste Name, der uns einfällt, wenn die japanische Küche erwähnt wird. Sushi ist vielleicht das bekannteste japanische Gericht der Außenwelt. Es ist ein Rezept, das aus Reis und Fisch mit Essiggeschmack besteht. Es gibt jedoch viele Variationen von Sushi, die Menschen außerhalb Japans weniger bekannt sind.

Sushi ist ein altes Gericht aus der Tang-Dynastie. Es besteht seit jeher aus fermentiertem Fisch und Reis, und das Wort Sushi bedeutet etwas, das sauer schmeckt. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet Sushi nicht „roher Fisch“. Es bedeutet „Essigreis“.

Sushi hat sich zu einem kunstvollen, einzigartigen kulinarischen Erlebnis entwickelt. In seiner frühesten Form wurde getrockneter Fisch zur Konservierung zwischen zwei mit Essig getränkte Reisstücke gelegt. Der Nori (Algen) wurde später hinzugefügt, um zu verhindern, dass die Finger klebrig werden.

Das japanische Wort su bedeutet Essig und shi kommt von Meshi, dem japanischen Wort für Reis, daher ist Sushi mit Essig gesüßter Reis. Nun wird der Begriff verwendet, um ein fingergroßes Stück rohen Fisch oder Schalentiere auf einem Reisbett oder einfach zu beschreiben den Verzehr von rohem Fisch nach japanischer Art. Dies kann so wie es ist gegessen werden oder wird oft in Shoyu (japanische Sojasauce) getaucht und dann gegessen. Bei der Zubereitung des Gerichts sollte mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, und die vielen Zubereitungsarten des Essens zeigen die Bedeutung des Aussehens für den gebildeten Verbraucher. Sushi ist ebenso ein Kunstwerk wie ein Essen, und obwohl es jetzt in einem westlichen "schnellen und einfachen" Servierstil erhältlich ist, sind die traditionellen Methoden weit davon entfernt.

Sushi, das wir heute sehen, ist einfach und schnell zubereitet, da es nicht fermentiert werden muss, und seine Popularität hat sich bei Straßenverkäufern und kleinen Restaurants, die heute verschiedene Sushi-Variationen servieren, um das Vielfache erhöht.

Es gibt vegetarisches Sushi und auch Sushi mit Fisch und Fleisch, entweder roh oder gekocht. Es gibt drei Hauptarten von Sushi. Sie sind Maki-Sushi, Nigiri-Sushi und Oshi-Sushi.

Für Nigiri Sushi wird eine Scheibe roher oder gekochter Fisch oder Schalentiere auf einen Hügel mit Essigreis gepresst, mit etwas Wasabi dazwischen. In einigen Fällen verwendet Nigiri-Sushi einen kleinen Streifen gerösteter Algen namens Nori, um die gesamte Mischung zusammenzubinden. Nigiri-Sushi wird allgemein als Zwei-Arten-Sushi bezeichnet, weil es aus zwei Zutaten besteht: Sushi-Reis und ein einziges Topping. Der Belag ist auch als Neta bekannt und hat normalerweise die Form einer Art von Meeresfrüchten wie Thunfisch, Aal, Schellfisch, Maifisch, Schnapper, Oktopus oder Garnele. Je nach Fischsorte kann er roh in dünnen Scheiben, gegrillt oder im Teig gebacken serviert werden.

Für Maki Sushi werden Schichten von rohem oder gekochtem Fisch oder Schalentieren, Gemüse und Essigreis auf einem Blatt getrockneten Seetangs zu einem Zylinder gerollt und dann in Stücke geschnitten. Das Wort Maki bedeutet "Rollen". Es gibt eine Vielzahl von Arten, einschließlich Uramaki, das komplex ist und die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Kochs erfordert. Andere wie Temaki sind sehr einfach zuzubereiten und werden häufig zu Hause und bei gesellschaftlichen Zusammenkünften gegessen. Uramaki ist eine Inside-Out-Rolle, was bedeutet, dass der Sushi-Reis außen liegt. Nori wird mit Sushireis bedeckt und dann umgedreht. Die Füllungen werden hinzugefügt und der Maki wird aufgerollt. Die Rolle kann dann eingetaucht oder mit Beilagen wie Sesam oder Fischrogen belegt werden. Diese Art von Maki ist außerhalb Japans häufiger anzutreffen und umfasst die bekannten California- und Philadelphia-Rollen. Emaki ist eine Sushi-Rolle in Kegelform. Nori-Blätter werden halbiert, sodass an einer Ecke ein kleiner Haufen Sushireis und Füllungen hergestellt werden kann. Dann wird der Nori fest in eine konische Form gerollt, die leicht mit der Hand gehalten werden kann, während er in eine Auswahl an Saucen, darunter Sojasauce und Wasabi, getaucht und gegessen wird. Diese Handrollen sind eine lässigere Art von Sushi und haben auch eine lustige Optik, wobei die Zutaten wie ein Füllhorn aus dem Kegel fließen.

Oshi Sushi oder Oshizushi ist eine Sushi-Art aus Osaka. Es bedeutet “gepresstes Sushi” oder wird auch “Box Sushi” genannt. Dies ist eine der ältesten Sushi-Formen und stammt von der alten Methode der Konservierung von Fisch ab, indem man ihn fest in Kisten mit fermentiertem Reis verpackt. Heutzutage ist gepresstes Sushi aus Sushireis und Makrele eine der beliebtesten Formen von Speisen zum Mitnehmen, die japanische Reisende an Flughäfen kaufen. Eine Holzform, Oshibako genannt, aus der diese Form von Sushi hergestellt wird. Traditionelle Formen werden aus Holz, hauptsächlich Zypresse oder Zeder, hergestellt, ähnlich denen, die für die japanische Sushi-Reis-Mischwanne (oder Hangiri) verwendet werden. Günstigere Varianten sind meist aus Kiefernholz. Die Box besteht normalerweise aus drei Teilen: Der rechteckige Boxteil, der aus den Wänden, dem Boden und der Oberseite besteht.

Sushi ist eine authentische japanische Küche, die wirklich weltweit bekannt ist und in der Tat sehr komplex ist, egal wie klein sie physisch aussehen mag. Es ist nicht nur ein einfaches Gericht, sondern sehr lecker und passt zu allen Geschmacksnerven, egal wo Sie sich auf der Welt befinden.


Alles über Sushi, das berühmteste japanische Essen!

Sushi ist der erste Name, der uns einfällt, wenn die japanische Küche erwähnt wird. Sushi ist vielleicht das bekannteste japanische Gericht der Außenwelt. Es ist ein Rezept, das aus Reis und Fisch mit Essiggeschmack besteht. Es gibt jedoch viele Variationen von Sushi, die Menschen außerhalb Japans weniger bekannt sind.

Sushi ist ein altes Gericht aus der Tang-Dynastie. Es besteht seit jeher aus fermentiertem Fisch und Reis, und das Wort Sushi bedeutet etwas, das sauer schmeckt. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet Sushi nicht „roher Fisch“. Es bedeutet „Essigreis“.

Sushi hat sich zu einem kunstvollen, einzigartigen kulinarischen Erlebnis entwickelt. In seiner frühesten Form wurde getrockneter Fisch zur Konservierung zwischen zwei mit Essig getränkte Reisstücke gelegt. Der Nori (Algen) wurde später hinzugefügt, um zu verhindern, dass die Finger klebrig werden.

Das japanische Wort su bedeutet Essig und shi kommt von Meshi, dem japanischen Wort für Reis, daher ist Sushi mit Essig gesüßter Reis. Nun wird der Begriff verwendet, um ein fingergroßes Stück rohen Fisch oder Schalentiere auf einem Reisbett oder einfach zu beschreiben den Verzehr von rohem Fisch nach japanischer Art. Dies kann so wie es ist gegessen werden oder wird oft in Shoyu (japanische Sojasauce) getaucht und dann gegessen. Bei der Zubereitung des Gerichts sollte mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, und die vielen Zubereitungsarten des Essens zeigen die Bedeutung des Aussehens für den gebildeten Verbraucher. Sushi ist ebenso ein Kunstwerk wie ein Essen, und obwohl es jetzt in einem westlichen "schnellen und einfachen" Servierstil erhältlich ist, sind die traditionellen Methoden weit davon entfernt.

Sushi, das wir heute sehen, ist einfach und schnell zubereitet, da es nicht fermentiert werden muss, und seine Popularität hat sich bei Straßenverkäufern und kleinen Restaurants, die heute verschiedene Sushi-Variationen servieren, um das Vielfache erhöht.

Es gibt vegetarisches Sushi und auch Sushi mit Fisch und Fleisch, entweder roh oder gekocht. Es gibt drei Hauptarten von Sushi. Sie sind Maki-Sushi, Nigiri-Sushi und Oshi-Sushi.

Für Nigiri Sushi wird eine Scheibe roher oder gekochter Fisch oder Schalentiere auf einen Hügel mit Essigreis gepresst, mit etwas Wasabi dazwischen. In einigen Fällen verwendet Nigiri-Sushi einen kleinen Streifen gerösteter Algen namens Nori, um die gesamte Mischung zusammenzubinden. Nigiri-Sushi wird allgemein als Zwei-Arten-Sushi bezeichnet, weil es aus zwei Zutaten besteht: Sushi-Reis und ein einziges Topping. Der Belag ist auch als Neta bekannt und hat normalerweise die Form einer Art von Meeresfrüchten wie Thunfisch, Aal, Schellfisch, Maifisch, Schnapper, Oktopus oder Garnele. Je nach Fischsorte kann er roh in dünnen Scheiben, gegrillt oder im Teig gebacken serviert werden.

Für Maki Sushi werden Schichten von rohem oder gekochtem Fisch oder Schalentieren, Gemüse und Essigreis auf einem Blatt getrockneten Seetangs zu einem Zylinder gerollt und dann in Stücke geschnitten. Das Wort Maki bedeutet "Rollen". Es gibt eine Vielzahl von Arten, einschließlich Uramaki, das komplex ist und die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Kochs erfordert. Andere wie Temaki sind sehr einfach zuzubereiten und werden häufig zu Hause und bei gesellschaftlichen Zusammenkünften gegessen. Uramaki ist eine Inside-Out-Rolle, was bedeutet, dass der Sushi-Reis außen liegt. Nori wird mit Sushireis bedeckt und dann umgedreht. Die Füllungen werden hinzugefügt und der Maki wird aufgerollt. Die Rolle kann dann eingetaucht oder mit Beilagen wie Sesam oder Fischrogen belegt werden. Diese Art von Maki ist außerhalb Japans häufiger anzutreffen und umfasst die bekannten California- und Philadelphia-Rollen. Emaki ist eine Sushi-Rolle in Kegelform. Nori-Blätter werden halbiert, sodass an einer Ecke ein kleiner Haufen Sushireis und Füllungen hergestellt werden kann. Dann wird der Nori fest in eine konische Form gerollt, die leicht mit der Hand gehalten werden kann, während er in eine Auswahl an Saucen, darunter Sojasauce und Wasabi, getaucht und gegessen wird. Diese Handrollen sind eine lässigere Art von Sushi und haben auch eine lustige Optik, wobei die Zutaten wie ein Füllhorn aus dem Kegel fließen.

Oshi Sushi oder Oshizushi ist eine Sushi-Art aus Osaka. Es bedeutet “gepresstes Sushi” oder wird auch “Box Sushi” genannt. Dies ist eine der ältesten Formen von Sushi und stammt aus der uralten Methode der Konservierung von Fisch, indem man ihn fest in Kisten mit fermentiertem Reis verpackt. Heutzutage ist gepresstes Sushi aus Sushireis und Makrele eine der beliebtesten Formen von Speisen zum Mitnehmen, die japanische Reisende an Flughäfen kaufen. Eine Holzform, Oshibako genannt, aus der diese Form von Sushi hergestellt wird. Traditionelle Formen werden aus Holz, hauptsächlich Zypresse oder Zeder, hergestellt, ähnlich denen, die für die japanische Sushi-Reis-Mischwanne (oder Hangiri) verwendet werden. Günstigere Varianten sind meist aus Kiefernholz. Die Box besteht normalerweise aus drei Teilen: Der rechteckige Boxteil, der aus den Wänden, dem Boden und der Oberseite besteht.

Sushi ist eine authentische japanische Küche, die wirklich weltweit bekannt ist und in der Tat sehr komplex ist, egal wie klein sie physisch aussehen mag. Es ist nicht nur ein einfaches Gericht, sondern sehr lecker und passt zu allen Geschmacksnerven, egal wo auf der Welt Sie sich befinden.


Alles über Sushi, das berühmteste japanische Essen!

Sushi ist der erste Name, der uns einfällt, wenn die japanische Küche erwähnt wird. Sushi ist vielleicht das bekannteste japanische Gericht für die Außenwelt. Es ist ein Rezept, das aus Reis und Fisch mit Essiggeschmack besteht. Es gibt jedoch viele Variationen von Sushi, die Menschen außerhalb Japans weniger bekannt sind.

Sushi ist ein altes Gericht aus der Tang-Dynastie. Es besteht seit jeher aus fermentiertem Fisch und Reis, und das Wort Sushi bedeutet etwas, das sauer schmeckt. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet Sushi nicht „roher Fisch“. Es bedeutet „Essigreis“.

Sushi hat sich zu einem kunstvollen, einzigartigen kulinarischen Erlebnis entwickelt. In seiner frühesten Form wurde getrockneter Fisch zur Konservierung zwischen zwei mit Essig getränkte Reisstücke gelegt. Der Nori (Algen) wurde später hinzugefügt, um zu verhindern, dass die Finger klebrig werden.

Das japanische Wort su bedeutet Essig und shi kommt von Meshi, dem japanischen Wort für Reis, daher ist Sushi mit Essig gesüßter Reis. Nun wird der Begriff verwendet, um ein fingergroßes Stück rohen Fisch oder Schalentiere auf einem Reisbett oder einfach zu beschreiben den Verzehr von rohem Fisch nach japanischer Art. Dies kann so wie es ist gegessen werden oder wird oft in Shoyu (japanische Sojasauce) getaucht und dann gegessen. Bei der Zubereitung des Gerichts sollte mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, und die vielen Zubereitungsarten des Essens zeigen die Bedeutung des Aussehens für den gebildeten Verbraucher. Sushi ist ebenso ein Kunstwerk wie ein Essen, und obwohl es jetzt in einem westlichen "schnellen und einfachen" Servierstil erhältlich ist, sind die traditionellen Methoden weit davon entfernt.

Sushi, das wir heute sehen, ist einfach und schnell zubereitet, da es nicht fermentiert werden muss, und seine Popularität hat sich bei Straßenverkäufern und kleinen Restaurants, die heute verschiedene Sushi-Variationen servieren, um das Vielfache gesteigert.

Es gibt vegetarisches Sushi und auch Sushi mit Fisch und Fleisch, entweder roh oder gekocht. Es gibt drei Hauptarten von Sushi. Sie sind Maki-Sushi, Nigiri-Sushi und Oshi-Sushi.

Für Nigiri Sushi wird eine Scheibe roher oder gekochter Fisch oder Schalentiere auf einen Hügel mit Essigreis gepresst, mit etwas Wasabi dazwischen. In einigen Fällen verwendet Nigiri-Sushi einen kleinen Streifen gerösteter Algen namens Nori, um die gesamte Mischung zusammenzubinden. Nigiri-Sushi wird allgemein als Zwei-Arten-Sushi bezeichnet, weil es aus zwei Zutaten besteht: Sushi-Reis und ein einziges Topping. Der Belag ist auch als Neta bekannt und hat normalerweise die Form einer Art von Meeresfrüchten wie Thunfisch, Aal, Schellfisch, Maifisch, Schnapper, Oktopus oder Garnele. Je nach Fischsorte kann er roh in dünnen Scheiben, gegrillt oder im Teig gebacken serviert werden.

Für Maki Sushi werden Schichten von rohem oder gekochtem Fisch oder Schalentieren, Gemüse und Essigreis auf einem Blatt getrockneten Seetangs zu einem Zylinder gerollt und dann in Stücke geschnitten. Das Wort Maki bedeutet "Rollen". Es gibt eine Vielzahl von Arten, einschließlich Uramaki, das komplex ist und die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Kochs erfordert. Andere wie Temaki sind sehr einfach zuzubereiten und werden häufig zu Hause und bei gesellschaftlichen Zusammenkünften gegessen. Uramaki ist eine Inside-Out-Rolle, was bedeutet, dass der Sushi-Reis außen liegt. Nori wird mit Sushireis bedeckt und dann umgedreht. Die Füllungen werden hinzugefügt und der Maki wird aufgerollt. Die Rolle kann dann eingetaucht oder mit Beilagen wie Sesam oder Fischrogen belegt werden. Diese Art von Maki ist außerhalb Japans häufiger anzutreffen und umfasst die bekannten California- und Philadelphia-Rollen. Emaki ist eine Sushi-Rolle in Kegelform. Nori-Blätter werden halbiert, sodass an einer Ecke ein kleiner Haufen Sushireis und Füllungen hergestellt werden kann. Dann wird der Nori fest in eine konische Form gerollt, die leicht mit der Hand gehalten werden kann, während er in eine Auswahl an Saucen, darunter Sojasauce und Wasabi, getaucht und gegessen wird. Diese Handrollen sind eine lässigere Art von Sushi und haben auch eine lustige Optik, wobei die Zutaten wie ein Füllhorn aus dem Kegel fließen.

Oshi Sushi oder Oshizushi ist eine Sushi-Art aus Osaka. Es bedeutet “gepresstes Sushi” oder wird auch “Box Sushi” genannt. Dies ist eine der ältesten Formen von Sushi und stammt aus der uralten Methode der Konservierung von Fisch, indem man ihn fest in Kisten mit fermentiertem Reis verpackt. Heutzutage ist gepresstes Sushi aus Sushireis und Makrele eine der beliebtesten Formen von Speisen zum Mitnehmen, die japanische Reisende an Flughäfen kaufen. Eine Holzform, Oshibako genannt, wie sie für diese Sushi-Form verwendet wird. Traditionelle Formen werden aus Holz, hauptsächlich Zypresse oder Zeder, hergestellt, ähnlich denen, die für die japanische Sushi-Reis-Mischwanne (oder Hangiri) verwendet werden. Günstigere Varianten sind meist aus Kiefernholz. Die Box besteht normalerweise aus drei Teilen: Der rechteckige Boxteil, der aus den Wänden, dem Boden und der Oberseite besteht.

Sushi ist eine authentische japanische Küche, die wirklich weltweit bekannt ist und in der Tat sehr komplex ist, egal wie klein sie physisch aussehen mag. Es ist nicht nur ein einfaches Gericht, sondern sehr lecker und passt zu allen Geschmacksnerven, egal wo Sie sich auf der Welt befinden.


Alles über Sushi, das berühmteste japanische Essen!

Sushi ist der erste Name, der uns einfällt, wenn die japanische Küche erwähnt wird. Sushi ist vielleicht das bekannteste japanische Gericht für die Außenwelt. Es ist ein Rezept, das aus Reis und Fisch mit Essiggeschmack besteht. Es gibt jedoch viele Variationen von Sushi, die Menschen außerhalb Japans weniger bekannt sind.

Sushi ist ein altes Gericht aus der Tang-Dynastie. Es besteht seit jeher aus fermentiertem Fisch und Reis, und das Wort Sushi bedeutet etwas, das sauer schmeckt. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet Sushi nicht „roher Fisch“. Es bedeutet „Essigreis“.

Sushi hat sich zu einem kunstvollen, einzigartigen kulinarischen Erlebnis entwickelt. In seiner frühesten Form wurde getrockneter Fisch zur Konservierung zwischen zwei mit Essig getränkte Reisstücke gelegt. Der Nori (Algen) wurde später hinzugefügt, um zu verhindern, dass die Finger klebrig werden.

Das japanische Wort su bedeutet Essig und shi kommt von Meshi, dem japanischen Wort für Reis, daher ist Sushi mit Essig gesüßter Reis. Nun wird der Begriff verwendet, um ein fingergroßes Stück rohen Fisch oder Schalentiere auf einem Reisbett oder einfach zu beschreiben den Verzehr von rohem Fisch nach japanischer Art. Dies kann so wie es ist gegessen werden oder wird oft in Shoyu (japanische Sojasauce) getaucht und dann gegessen. Bei der Zubereitung des Gerichts sollte mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, und die vielen Zubereitungsarten des Essens zeigen die Bedeutung des Aussehens für den gebildeten Verbraucher. Sushi ist ebenso ein Kunstwerk wie ein Essen, und obwohl es jetzt in einem westlichen "schnellen und einfachen" Servierstil erhältlich ist, sind die traditionellen Methoden weit davon entfernt.

Sushi, das wir heute sehen, ist einfach und schnell zubereitet, da es nicht fermentiert werden muss, und seine Popularität hat sich bei Straßenverkäufern und kleinen Restaurants, die heute verschiedene Sushi-Variationen servieren, um das Vielfache erhöht.

Es gibt vegetarisches Sushi und auch Sushi mit Fisch und Fleisch, entweder roh oder gekocht. Es gibt drei Hauptarten von Sushi. Sie sind Maki-Sushi, Nigiri-Sushi und Oshi-Sushi.

Für Nigiri Sushi wird eine Scheibe roher oder gekochter Fisch oder Schalentiere auf einen Hügel mit Essigreis gepresst, mit etwas Wasabi dazwischen. In einigen Fällen verwendet Nigiri-Sushi einen kleinen Streifen gerösteter Algen namens Nori, um die gesamte Mischung zusammenzubinden. Nigiri-Sushi wird allgemein als Zwei-Arten-Sushi bezeichnet, weil es aus zwei Zutaten besteht: Sushi-Reis und ein einziges Topping. Der Belag ist auch als Neta bekannt und hat normalerweise die Form einer Art von Meeresfrüchten wie Thunfisch, Aal, Schellfisch, Maifisch, Schnapper, Oktopus oder Garnele. Je nach Fischsorte kann er roh in dünnen Scheiben, gegrillt oder im Teig gebacken serviert werden.

Für Maki Sushi werden Schichten von rohem oder gekochtem Fisch oder Schalentieren, Gemüse und Essigreis auf einem Blatt getrockneten Seetangs zu einem Zylinder gerollt und dann in Stücke geschnitten. Das Wort Maki bedeutet "Rollen". Es gibt eine Vielzahl von Arten, einschließlich Uramaki, das komplex ist und die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Kochs erfordert. Andere wie Temaki sind sehr einfach zuzubereiten und werden häufig zu Hause und bei gesellschaftlichen Zusammenkünften gegessen. Uramaki ist eine Inside-Out-Rolle, was bedeutet, dass der Sushi-Reis außen liegt. Nori wird mit Sushireis bedeckt und dann umgedreht. Die Füllungen werden hinzugefügt und der Maki wird aufgerollt. Die Rolle kann dann eingetaucht oder mit Beilagen wie Sesam oder Fischrogen belegt werden. Diese Art von Maki ist außerhalb Japans häufiger anzutreffen und umfasst die bekannten California- und Philadelphia-Rollen. Emaki ist eine Sushi-Rolle in Kegelform. Nori-Blätter werden halbiert, sodass an einer Ecke ein kleiner Haufen Sushi-Reis und Füllungen hergestellt werden kann. Dann wird der Nori fest in eine konische Form gerollt, die leicht mit der Hand gehalten werden kann, während er in eine Auswahl an Saucen, darunter Sojasauce und Wasabi, getaucht und gegessen wird. Diese Handrollen sind eine lässigere Art von Sushi und haben auch eine lustige Optik, wobei die Zutaten wie ein Füllhorn aus dem Kegel fließen.

Oshi Sushi oder Oshizushi ist eine Sushi-Art aus Osaka. Es bedeutet “gepresstes Sushi” oder wird auch “Box Sushi” genannt. Dies ist eine der ältesten Sushi-Formen und stammt von der alten Methode der Konservierung von Fisch ab, indem man ihn fest in Kisten mit fermentiertem Reis verpackt. Heutzutage ist gepresstes Sushi aus Sushireis und Makrele eine der beliebtesten Formen von Speisen zum Mitnehmen, die japanische Reisende an Flughäfen kaufen. Eine Holzform, Oshibako genannt, wie sie für diese Sushi-Form verwendet wird. Traditional molds are made out of wood, mainly cypress or cedar, similar to that used for the Japanese sushi rice mixing tub (or Hangiri). Cheaper variations are usually made out of pine. The box typically comes in three parts: The rectangular box part which consist of the walls, the bottom, and the top.

Sushi is an authentic Japanese cuisine that is really known worldwide and it is indeed very complex no matter how small it may look physically. It is not just a simple dish but very tasty and fits all taste buds no matter where you are in the world.


All About Sushi, the Most Famous Japanese Food!

Sushi is the first name that strikes us when Japanese cuisine is mentioned. Sushi is perhaps the best known Japanese food dish to the outside world. It is a recipe that consists of rice and fish with a flavor of vinegar. However, there are many variations of Sushi that are lesser known by people outside Japan.

Sushi is an ancient food dish from the Tang dynasty. It has always consisted of fermented fish and rice, and the word sushi means something that tastes sour. Contrary to popular opinion, Sushi does not mean ‘raw fish.’ It means ‘vinegar rice.’

Sushi has evolved into an artful, unique dining experience. In its earliest form, dried fish was placed between two pieces of vinegared rice as a way of preserving it. The nori (seaweed) was added later as a way to keep one’s fingers from getting sticky.

The Japanese word su means vinegar, and shi is from meshi, the Japanese word for rice, hence sushi is vinegared rice, Now, the term is used to describe a finger-size piece of raw fish or shellfish on a bed of rice or simply the consumption of raw fish in the Japanese style. This can be eaten as is, or is often dipped into shoyu (Japanese soy sauce) and then eaten. Great care should be taken in making the dish and the many methods of preparing the food indicate the importance of appearance to the educated consumer. Sushi is a work of art as much as a food, and while it is now available in a western ‘quick and easy’ serving style, the traditional ways are far from that.

Sushi that we see today is easily and quickly prepared as it does not need fermentation, and its popularity increased many a thousand-fold with roadside vendors and small restaurants serving different variations of Sushi today.

There is vegetarian Sushi and also Sushi made with fish and meat, either raw or cooked. There are three main types of Sushi. They are Maki Sushi, Nigiri Sushi, and Oshi-Sushi.

For Nigiri Sushi, a slice of raw or cooked fish or shellfish is pressed onto a mound of vinegared rice, with a little wasabi in between. In some cases, nigiri sushi uses a small strip of toasted seaweed called nori to bind the whole mixture together. Nigiri sushi is commonly called two-kinds-sushi because it involves two ingredients: sushi rice and a single topping. The topping is also known as neta, and usually takes the form of a type of seafood such as tuna, eel, haddock, shad, snapper, octopus, or shrimp. Depending on the type of fish, it may be served raw in thin slices, grilled, or batter fried.

For Maki Sushi, layers of raw or cooked fish or shellfish, vegetables and vinegared rice on a sheet of dried sea kelp rolled into a cylinder then cut into pieces. The word maki means “roll.” There are a variety of types, including uramaki which is complex and requires the attention of a skilled chef. Others such as temaki are very easy to make, and frequently eaten at home and at social gatherings. Uramaki is an inside out roll, meaning that the sushi rice is on the outside. Nori is covered with sushi rice and then flipped over. The fillings are added and the maki is rolled up. The roll may then be dipped in, or topped with garnishes like sesame seeds or fish roe. This type of maki is more common outside of Japan, and includes the well-known California and Philadelphia rolls. Emaki is a sushi roll formed in the shape of a cone. Nori sheets are cut in half so that a small pile of sushi rice and fillings can be made on one corner. Then the nori is tightly rolled in a conical shape which can easily be held by hand while it is dipped into an assortment of sauces, including soy sauce and wasabi, and eaten. These hand rolls are a more casual type of sushi, and also has a fun visual appearance, with ingredients overflowing from the cone like a cornucopia.

Oshi Sushi or Oshizushi is a type of sushi from Osaka. It means “pressed sushi” or is also called “box sushi”. This is one of the oldest forms of sushi and stems from the ancient method of preserving fish by packing it tightly in boxes with fermented rice. Today, pressed sushi made with sushi rice and mackerel is one of the most popular forms of takeout food bought at airports by Japanese travelers. A wooden mold, called an oshibako, as used to make this form of sushi. Traditional molds are made out of wood, mainly cypress or cedar, similar to that used for the Japanese sushi rice mixing tub (or Hangiri). Cheaper variations are usually made out of pine. The box typically comes in three parts: The rectangular box part which consist of the walls, the bottom, and the top.

Sushi is an authentic Japanese cuisine that is really known worldwide and it is indeed very complex no matter how small it may look physically. It is not just a simple dish but very tasty and fits all taste buds no matter where you are in the world.


All About Sushi, the Most Famous Japanese Food!

Sushi is the first name that strikes us when Japanese cuisine is mentioned. Sushi is perhaps the best known Japanese food dish to the outside world. It is a recipe that consists of rice and fish with a flavor of vinegar. However, there are many variations of Sushi that are lesser known by people outside Japan.

Sushi is an ancient food dish from the Tang dynasty. It has always consisted of fermented fish and rice, and the word sushi means something that tastes sour. Contrary to popular opinion, Sushi does not mean ‘raw fish.’ It means ‘vinegar rice.’

Sushi has evolved into an artful, unique dining experience. In its earliest form, dried fish was placed between two pieces of vinegared rice as a way of preserving it. The nori (seaweed) was added later as a way to keep one’s fingers from getting sticky.

The Japanese word su means vinegar, and shi is from meshi, the Japanese word for rice, hence sushi is vinegared rice, Now, the term is used to describe a finger-size piece of raw fish or shellfish on a bed of rice or simply the consumption of raw fish in the Japanese style. This can be eaten as is, or is often dipped into shoyu (Japanese soy sauce) and then eaten. Great care should be taken in making the dish and the many methods of preparing the food indicate the importance of appearance to the educated consumer. Sushi is a work of art as much as a food, and while it is now available in a western ‘quick and easy’ serving style, the traditional ways are far from that.

Sushi that we see today is easily and quickly prepared as it does not need fermentation, and its popularity increased many a thousand-fold with roadside vendors and small restaurants serving different variations of Sushi today.

There is vegetarian Sushi and also Sushi made with fish and meat, either raw or cooked. There are three main types of Sushi. They are Maki Sushi, Nigiri Sushi, and Oshi-Sushi.

For Nigiri Sushi, a slice of raw or cooked fish or shellfish is pressed onto a mound of vinegared rice, with a little wasabi in between. In some cases, nigiri sushi uses a small strip of toasted seaweed called nori to bind the whole mixture together. Nigiri sushi is commonly called two-kinds-sushi because it involves two ingredients: sushi rice and a single topping. The topping is also known as neta, and usually takes the form of a type of seafood such as tuna, eel, haddock, shad, snapper, octopus, or shrimp. Depending on the type of fish, it may be served raw in thin slices, grilled, or batter fried.

For Maki Sushi, layers of raw or cooked fish or shellfish, vegetables and vinegared rice on a sheet of dried sea kelp rolled into a cylinder then cut into pieces. The word maki means “roll.” There are a variety of types, including uramaki which is complex and requires the attention of a skilled chef. Others such as temaki are very easy to make, and frequently eaten at home and at social gatherings. Uramaki is an inside out roll, meaning that the sushi rice is on the outside. Nori is covered with sushi rice and then flipped over. The fillings are added and the maki is rolled up. The roll may then be dipped in, or topped with garnishes like sesame seeds or fish roe. This type of maki is more common outside of Japan, and includes the well-known California and Philadelphia rolls. Emaki is a sushi roll formed in the shape of a cone. Nori sheets are cut in half so that a small pile of sushi rice and fillings can be made on one corner. Then the nori is tightly rolled in a conical shape which can easily be held by hand while it is dipped into an assortment of sauces, including soy sauce and wasabi, and eaten. These hand rolls are a more casual type of sushi, and also has a fun visual appearance, with ingredients overflowing from the cone like a cornucopia.

Oshi Sushi or Oshizushi is a type of sushi from Osaka. It means “pressed sushi” or is also called “box sushi”. This is one of the oldest forms of sushi and stems from the ancient method of preserving fish by packing it tightly in boxes with fermented rice. Today, pressed sushi made with sushi rice and mackerel is one of the most popular forms of takeout food bought at airports by Japanese travelers. A wooden mold, called an oshibako, as used to make this form of sushi. Traditional molds are made out of wood, mainly cypress or cedar, similar to that used for the Japanese sushi rice mixing tub (or Hangiri). Cheaper variations are usually made out of pine. The box typically comes in three parts: The rectangular box part which consist of the walls, the bottom, and the top.

Sushi is an authentic Japanese cuisine that is really known worldwide and it is indeed very complex no matter how small it may look physically. It is not just a simple dish but very tasty and fits all taste buds no matter where you are in the world.


All About Sushi, the Most Famous Japanese Food!

Sushi is the first name that strikes us when Japanese cuisine is mentioned. Sushi is perhaps the best known Japanese food dish to the outside world. It is a recipe that consists of rice and fish with a flavor of vinegar. However, there are many variations of Sushi that are lesser known by people outside Japan.

Sushi is an ancient food dish from the Tang dynasty. It has always consisted of fermented fish and rice, and the word sushi means something that tastes sour. Contrary to popular opinion, Sushi does not mean ‘raw fish.’ It means ‘vinegar rice.’

Sushi has evolved into an artful, unique dining experience. In its earliest form, dried fish was placed between two pieces of vinegared rice as a way of preserving it. The nori (seaweed) was added later as a way to keep one’s fingers from getting sticky.

The Japanese word su means vinegar, and shi is from meshi, the Japanese word for rice, hence sushi is vinegared rice, Now, the term is used to describe a finger-size piece of raw fish or shellfish on a bed of rice or simply the consumption of raw fish in the Japanese style. This can be eaten as is, or is often dipped into shoyu (Japanese soy sauce) and then eaten. Great care should be taken in making the dish and the many methods of preparing the food indicate the importance of appearance to the educated consumer. Sushi is a work of art as much as a food, and while it is now available in a western ‘quick and easy’ serving style, the traditional ways are far from that.

Sushi that we see today is easily and quickly prepared as it does not need fermentation, and its popularity increased many a thousand-fold with roadside vendors and small restaurants serving different variations of Sushi today.

There is vegetarian Sushi and also Sushi made with fish and meat, either raw or cooked. There are three main types of Sushi. They are Maki Sushi, Nigiri Sushi, and Oshi-Sushi.

For Nigiri Sushi, a slice of raw or cooked fish or shellfish is pressed onto a mound of vinegared rice, with a little wasabi in between. In some cases, nigiri sushi uses a small strip of toasted seaweed called nori to bind the whole mixture together. Nigiri sushi is commonly called two-kinds-sushi because it involves two ingredients: sushi rice and a single topping. The topping is also known as neta, and usually takes the form of a type of seafood such as tuna, eel, haddock, shad, snapper, octopus, or shrimp. Depending on the type of fish, it may be served raw in thin slices, grilled, or batter fried.

For Maki Sushi, layers of raw or cooked fish or shellfish, vegetables and vinegared rice on a sheet of dried sea kelp rolled into a cylinder then cut into pieces. The word maki means “roll.” There are a variety of types, including uramaki which is complex and requires the attention of a skilled chef. Others such as temaki are very easy to make, and frequently eaten at home and at social gatherings. Uramaki is an inside out roll, meaning that the sushi rice is on the outside. Nori is covered with sushi rice and then flipped over. The fillings are added and the maki is rolled up. The roll may then be dipped in, or topped with garnishes like sesame seeds or fish roe. This type of maki is more common outside of Japan, and includes the well-known California and Philadelphia rolls. Emaki is a sushi roll formed in the shape of a cone. Nori sheets are cut in half so that a small pile of sushi rice and fillings can be made on one corner. Then the nori is tightly rolled in a conical shape which can easily be held by hand while it is dipped into an assortment of sauces, including soy sauce and wasabi, and eaten. These hand rolls are a more casual type of sushi, and also has a fun visual appearance, with ingredients overflowing from the cone like a cornucopia.

Oshi Sushi or Oshizushi is a type of sushi from Osaka. It means “pressed sushi” or is also called “box sushi”. This is one of the oldest forms of sushi and stems from the ancient method of preserving fish by packing it tightly in boxes with fermented rice. Today, pressed sushi made with sushi rice and mackerel is one of the most popular forms of takeout food bought at airports by Japanese travelers. A wooden mold, called an oshibako, as used to make this form of sushi. Traditional molds are made out of wood, mainly cypress or cedar, similar to that used for the Japanese sushi rice mixing tub (or Hangiri). Cheaper variations are usually made out of pine. The box typically comes in three parts: The rectangular box part which consist of the walls, the bottom, and the top.

Sushi is an authentic Japanese cuisine that is really known worldwide and it is indeed very complex no matter how small it may look physically. It is not just a simple dish but very tasty and fits all taste buds no matter where you are in the world.


All About Sushi, the Most Famous Japanese Food!

Sushi is the first name that strikes us when Japanese cuisine is mentioned. Sushi is perhaps the best known Japanese food dish to the outside world. It is a recipe that consists of rice and fish with a flavor of vinegar. However, there are many variations of Sushi that are lesser known by people outside Japan.

Sushi is an ancient food dish from the Tang dynasty. It has always consisted of fermented fish and rice, and the word sushi means something that tastes sour. Contrary to popular opinion, Sushi does not mean ‘raw fish.’ It means ‘vinegar rice.’

Sushi has evolved into an artful, unique dining experience. In its earliest form, dried fish was placed between two pieces of vinegared rice as a way of preserving it. The nori (seaweed) was added later as a way to keep one’s fingers from getting sticky.

The Japanese word su means vinegar, and shi is from meshi, the Japanese word for rice, hence sushi is vinegared rice, Now, the term is used to describe a finger-size piece of raw fish or shellfish on a bed of rice or simply the consumption of raw fish in the Japanese style. This can be eaten as is, or is often dipped into shoyu (Japanese soy sauce) and then eaten. Great care should be taken in making the dish and the many methods of preparing the food indicate the importance of appearance to the educated consumer. Sushi is a work of art as much as a food, and while it is now available in a western ‘quick and easy’ serving style, the traditional ways are far from that.

Sushi that we see today is easily and quickly prepared as it does not need fermentation, and its popularity increased many a thousand-fold with roadside vendors and small restaurants serving different variations of Sushi today.

There is vegetarian Sushi and also Sushi made with fish and meat, either raw or cooked. There are three main types of Sushi. They are Maki Sushi, Nigiri Sushi, and Oshi-Sushi.

For Nigiri Sushi, a slice of raw or cooked fish or shellfish is pressed onto a mound of vinegared rice, with a little wasabi in between. In some cases, nigiri sushi uses a small strip of toasted seaweed called nori to bind the whole mixture together. Nigiri sushi is commonly called two-kinds-sushi because it involves two ingredients: sushi rice and a single topping. The topping is also known as neta, and usually takes the form of a type of seafood such as tuna, eel, haddock, shad, snapper, octopus, or shrimp. Depending on the type of fish, it may be served raw in thin slices, grilled, or batter fried.

For Maki Sushi, layers of raw or cooked fish or shellfish, vegetables and vinegared rice on a sheet of dried sea kelp rolled into a cylinder then cut into pieces. The word maki means “roll.” There are a variety of types, including uramaki which is complex and requires the attention of a skilled chef. Others such as temaki are very easy to make, and frequently eaten at home and at social gatherings. Uramaki is an inside out roll, meaning that the sushi rice is on the outside. Nori is covered with sushi rice and then flipped over. The fillings are added and the maki is rolled up. The roll may then be dipped in, or topped with garnishes like sesame seeds or fish roe. This type of maki is more common outside of Japan, and includes the well-known California and Philadelphia rolls. Emaki is a sushi roll formed in the shape of a cone. Nori sheets are cut in half so that a small pile of sushi rice and fillings can be made on one corner. Then the nori is tightly rolled in a conical shape which can easily be held by hand while it is dipped into an assortment of sauces, including soy sauce and wasabi, and eaten. These hand rolls are a more casual type of sushi, and also has a fun visual appearance, with ingredients overflowing from the cone like a cornucopia.

Oshi Sushi or Oshizushi is a type of sushi from Osaka. It means “pressed sushi” or is also called “box sushi”. This is one of the oldest forms of sushi and stems from the ancient method of preserving fish by packing it tightly in boxes with fermented rice. Today, pressed sushi made with sushi rice and mackerel is one of the most popular forms of takeout food bought at airports by Japanese travelers. A wooden mold, called an oshibako, as used to make this form of sushi. Traditional molds are made out of wood, mainly cypress or cedar, similar to that used for the Japanese sushi rice mixing tub (or Hangiri). Cheaper variations are usually made out of pine. The box typically comes in three parts: The rectangular box part which consist of the walls, the bottom, and the top.

Sushi is an authentic Japanese cuisine that is really known worldwide and it is indeed very complex no matter how small it may look physically. It is not just a simple dish but very tasty and fits all taste buds no matter where you are in the world.